Manifesto

Manifesto

Marc Sinans polytopisches Oratorium greift die Themen des Rechtsradikalismus und Fremdenfeindlichkeit am Beispiel des NSU-Terrors auf und vereint sieben, an Schlüsselorten der Tat des sogenannten NSU aufgeführte, Einzelperformances in einem abendfüllenden Werk. Aus einzelnen Stimmen entsteht MANIFEST(O) als grenzüberschreitendes, Geschichte und Ort verbindendes Oratorium mit Orchester, Chören und Solist:innen.

Mitiwirkende:
Marc Sinan Company
Date:
Back to top